Bee-Deal

Was ist ein Bee-Deal?

„Bee-Deals“ wollen Bürgern einer Stadt oder Gemeinde die Gelegenheit geben, ihrer Wertschätzung für Biene, Schmetterling & Co Ausdruck zu verleihen, indem sie einen praktischen Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen für blütenbesuchende Insekten leisten. Die Idee ist, dass durch viele kleine Maßnahmen einzelner Menschen und Organisationen in einer Stadt oder Gemeinde Insekten für deren unschätzbaren Dienste für uns Menschen etwas zurückgegeben wird: Ein neuer „Bee-Deal“ eben, der einem echten „Geben und Nehmen“ näherkommt!

Die ersten Städte und Gemeinden in der Bodenseeregion sind im Frühjahr in ihren Bee-Deal gestartet.

Machen Sie mit! Die Gemeinden Moos sowie die Städte Dornbirn und Singen sind bereits dabei!

Biene auf Blume

Wie können Sie aktiv werden?

Copyright: Michael Bauer
Copyright: Michael Bauer

Bürger*innen können in ihren Gärten aktiv werden: Sei es, indem sie mehrjährige Blühflächen anlegen, auf eine ökologisch hochwertige Pflanzenauswahl in der Gestaltung ihres Gartens achten oder einen Totholzhaufen anlegen.

Unternehmen können auf „Restflächen“ an ihrem Standort Biene und Biodiversität unterstützen – oder auch die Aufwertung von Flächen Dritter unterstützen.

Kindergärten oder Schulen können Projekte auf ihren Geländen umsetzen und Lebensräume für (Wild-)Bienen schaffen. Aber auch Kunst- und Kulturprojekte können gesellschaftlichen Wandel anregen und befördern und sind mögliche Beiträge zu einem Bee-Deal!

Landwirt*innen können beispielsweise mit Blühstreifen, dem Unterhalt von Streuobstwiesen oder die Teilnahme an Initiativen zur Reduktion des Pestizideinsatzes einen Beitrag leisten.

Bee-Deal Aktivitäten und Projekte

Menü