Blumenwiese auf einer ehemaligen landwirtschaftlichen Nutzfläche

Projektort:

Markdorf

Projektzeitraum:

März 2020 andauernd

Beteiligte Blühbotschafter:

Link zum Projekt:
Blühbotschafter im Einsatz in Markdorf: Anlage einer Blühfläche

Die seit Jahren biologisch bewirtschaftete Fläche sollte 2019 erstmal kurzerhand in eine Blumenwiese umgewandelt werden. Zu geringe Flächenvorbereitung ließ die Ansaat scheitern. Erneute Ansaat in 2020 war erfolgsversprechender.

Ausganssituation

Der „kleine Acker“ von 1100m² wird seit vielen Jahren biologisch bewirtschaftet. Im Spätherbst 2018 wurde er mit Dinkel eingesät.
Im Frühjahr 2019 entschlossen wir uns kurzerhand, aus dem „kleinen Acker“ eine Blühwiese zu machen.
Durch mehrfaches eggen versuchten wir den bereits ca. 20 cm hoch gewachsenen Dinkel wieder rauszureisen und und beim einsähen der Blühsamen im über abtrocknen absterben zu lassen. Das gelang leider nur teilweise.

Auf ein Neues in 2020

Zustand der Fläche im März 2020 vor Beginn der Vorbereitungsmaßnahmen.

Nach dem Herausreißen des Altbewuchses mit der Egge blieb doch noch viel Restbewuchs. Aus heutiger Sicht zu viel.

Es folgte pflügen und eggen, wobei das eggen etwa alle 10 Tage wiederholt (3x) wurde um neuen Bewuchs möglichst auszureisen.

Einsaat der Blumenwiese im Rahmen des Blühbotschafter-Lehrgang am 07.Mai 2020. Diese war eigentlich als Praxis-Tag geplant, konnte aber aufgrund der Corona-Restriktionen nicht wie geplant umgesetzt werden. Sowohl bei der Ansaat als auch der Pflege standen weitere Blühbotschafter*innen – Alexandra und Harald Gretscher sowie Magdalena Ulmer, Michael Feiler und Barbara Hack – mit Rat und Tat zur Seite.

Die Einsaat wurde auf Video festgehalten. Hier werden neben Saatgutwahl auch einige Tipps und Tricks, die bei der Ansaat beachtet werden muss, thematisiert: https://www.youtube.com/watch?v=CDRzlHXEoQ8&t=40s

Das Saatgut muss anschließend gut angewalzt werden.

So sah die Fläche am 25. Juni 2020 aus: Wicken und Wolfsmilch dominieren

Mitte Juli 2020 wurde die Wiese zum ersten mal gemäht. In der Mitte blieb ein ca. 4 m breiter Streifen stehen.

Anfang August 2020

Anfang Nov. 2020. Nur schwach sichtbar: bei der 2.ten Mahd in der Mitte Sept., hatten wir widerum einen kleinen Streifen mittig stehen lassen.

  1. Mai 2021: Margeriten und manches mehr erzeugen ein wunderschönes Bild

28. Mai 2021

Ende Juni 2021 haben wir die erste Hälfte gemäht und abgefahren, Ende Juli die zweite Hälfte, wobei wir wieder einen ca. 3 m breiten Streifen stehen ließen.

Blühwiese am 08.11.2021: Ende Juni und Juli hatten wir sie je zur Hälfte gemäht, bis auf den Streifen. Im Sept. diesmal keine 2.Mahd, da aufgrund Witterung nur wenig nachgewachsen war. Erst im Frühjahr 2022 wird der Streifen gemäht.

Projektstandort:

Franziskusgarten – Franziskuswinkel
Dachbegrünung auf bestehendem Garagen-Dach