Projektort:

Singen

Projektzeitraum:

jeweils im Frühjahr und Frühsommer

Beteiligte Blühbotschafter:

In Zusammenarbeit mit:
BUND Ortsverband Singen

Gut sichtbar in der Innenstadt bauen wir einen Stand auf und verschenken Ableger und Zöglinge einheimischer Stauden und Wildblumen. Dazu bieten wir Infomaterial über den naturnahen Garten und Erklärungen, wieso einheimische Blühpflanzen – auch auf Balkonen – für das Überleben der einheimische Fauna so wichtig sind. Auch Nisthilfen werden allerdings gegen Bezahlung angeboten. Die Interessierten können so die einheimische Flora kennenlernen und vielleicht auch Spass am naturgärntern bekommen

Zunächst müssen Ableger und Zöglinge aus eigenem Saatgut organisiert und hergestellt werden. Dazu gehen wir in den eigenen Garten, fragen in der BUND-Gruppe und der Blühbotschaftergruppe an, wer gerne Ableger „loswerden“ möchte
Aus Bierbänken und ähnlichen planen wir den Stand und beantragen eine Genehmigung bei der Stadt. Am besten an einem Samstag. Die Monate ab Ende April bis Ende Mai bieten sich da an. Infomaterial bieten wir über unsere BUND-Flyer an, ev auch Nabu und Bodenseestiftung um entsprechende Flyer anfragen zu Insekten und einheimischen Blühpflanzen, Schmetterlingen, Wildbienen uä…

Projektstandort:

Hortus Natura – ein Garten für alle!